Was nicht passt…

Oktober 16th, 2008

Dass die Chinesen alles und jeden kopieren und nachmachen, ist ja kein Geheimnis. Dass einem das allerdings auch mal sehr zum Vorteil gereicht, indes schon.
Im Falle von Stromsteckern dürfte das ganze wohl so gewesen sein, dass man sich auf keinen Standard einigen konnte, und so hat man kurzerhand einfach die Gängisten genommen und sie allesamt verbaut. Bei 220V kommt das besonders den Deutschen und Australiern zugute. Amerikaner finden zumindest die richtige Buchse für all ihre Kabel und müssen sich nur mit der Voltzahl anfreunden.

Wen jetzt wundert, dass ich das erwähne, dem sei gesagt, dass es vorher praktisch unmöglich war, verlässliche Informationen über die Stecker-Standards hierzulande zu bekommen. Es kursieren auch noch die britischen, allerdings habe ich davon noch keinen gesehen.

Man kann den 24€ Adapter also getrost bei Saturn liegen lassen.

Comments are closed.